Beim grossen Pokalrennen vorne dabei

48 Racer/Bikes aller Kubaturen gingen bei Temperaturen Jenseits von 30°in das zum ersten mal ausgetragene "grosse Pokalrennen" über 10 Runden.

Abbruch noch in der Einführungsrunde nach einem gewaltigen Crash in der fünften Kurve.

Erneuter Start nach den Aufräumarbeiten, diesmal über 9 Runden.

Harry Jungwirth der nun schon das dritte Rennen in drei aufeinander fogenden Tagen bestritt, bewies erneut seine Kondition und kämpfte sich mit seiner R6 und 2:04er Zeiten bis auf 52 tausenstel Sekunden an den fünft Platzierten heran und wurde ausgezeichneter 6ter.

Herzliche Gratulation

von Hermann Ecker

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar