Pannoniaring - Die Arbeiten sind im Zeitplan

Wie wir bereits Ende Dezember berichteten - "Pannoniaring NEWS - 2014 mit neuen Curbs" - erhält der Pannoniaring neue Curbs und teilweise erweiterte Auslaufzonen.

Die Curbs sind bereits gesetzt und wenn das Wetter mitspielt sollte der Zeitplan eingehalten werden können. Die Strecke wird nicht nur mit neuen FIM gerechten Curbs versehen, sondern auch die Auslaufzonen erweitert. Durch die neuen Curbs, die außerhalb der asphaltierten Fläche gesetzt wurden, werden alle Kurven breiter. In einigen Bereichen wird sich durch die geänderten Auslaufzonen auch eine abgeänderte Linienwahl ergeben.

Andy Meklau: "Die Strecke wird durch den Umbau geschätzt wohl um eine Sekunde schneller werden, da die Strecke breiter wird. Der Streckenrekord wird heuer sicher neu gesetzt werden, vor allem wird interessant sein, welche Bestmarke die Suzuki Piloten des WM-Factory Teams am Pann setzen werden."

Die Bilder zeigen anschaulich, wie die neuen Curbs gesetzt sind und wo die Auslaufzonen erweitert wurden. Erst vor wenigen Tagen gab es am RB Ring Besuch von den Pannring Verantwortlichen, die die aktuelle Racecontrol besichtigten. Dass der Pannoniaring weiterhin konsequent aufgerüstet wird, daran besteht kein Zweifel. Man darf auf die ersten schnellen Runden am Pann gespannt sein und die Aussagen des Streckenrekordhalters Andy Meklau.

Link zum Thema Pannoniaring:

 

Pannoniaring NEWS - 2014 mit neuen Curbs

Training mit dem SUZUKI Superbike Werksteam am Pannoniaring

 
 

von Hermann Ecker

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar