Juli 2012

Neues Mitglied aufgenommen

Im Rahmen des Stammtisches am 28.07.2012 beim Wolfi, wurde Daniel Bruckmüller (Brucki #85) aus Plöcking in unsere Runde der Gentlemanracer als neues Mitglied aufgenommen.

2012 von Hermann Ecker

Stammtisch beim Wolfi Sa.28.07.

Wie ja auch schon durch ein mail an alle bekanntgegeben, findet unser nächster Stammtisch beim Wolfi Neulinger kommenden Sa.28.07.2012 statt. Um zahlreiches kommen bittet Wolfi und Hermi!

2012 von Hermann Ecker

15 Punkte für Wolfi beim Stardesign-Cup

Den 5.Platz im Rennen am 23.07.2012 aber den 1.Platz in der Cupwertung für Wollfi #18 bei Stardesign am Slovakiaring vor Holger Bauer, und Dominik Bauer.

Am zweiten Renntag schied Wolfi der etwas übermotiviert ans Werk ging leider durch Sturz über das Vordrrad aus, blieb aber zum Glück unverletzt.

Die nächsten Rennen finden am 04-05.08.2012 am Pannoniaring statt.

2012 von Hermann Ecker

Video vom 123RR auf Youtube

Hari hat uns ein Video vom 123Rundenrennen 2012 auf Youtube online gestellt.

Bitte folgenden Link anklicken

http://www.youtube.com/watch?v=TdFcOZiezHo&feature=youtu.be

2012 von Hermann Ecker

123RR Sieg geholt und Titel verteidigt

Vier unserer Piloten nahmen 2012 die Herausforderung an unseren Titel „Sieger in der Klasse Profi-600ccm von 2011 beim 123 Rundenrennen " erfolgreich zu verteidigen.

Aus unseren Piloten Leitner Günther (Güü #17), Jungwirth Harald (Harry #127), Pichler Dominik (Niky #58), und Neulinger Wolfgang (Wolfi #18 ), der den verletzten Ecker Hermann (Hermi #47) ersetzte, bestand dieses mal das Team der Gentlemanracer.

Jürgen Huber (Hubsi #84), der ebenfalls genannt hatte, konnte leider aus beruflichen Gründen nicht an den Start gehen.

Wie ja schon gewohnt herrschten wieder Pannonische Temperaturen von Jenseits 30°im Schatten am Pannoniaring in Ungarn. Diese verlangten nicht nur unseren Piloten alles an Kondition und Konzentration bei dem 4:40h dauernden Langstrecken Teambewerb 123RR ab.

Den Grundstein zum Sieg legte wieder einmal Güü, der mit seiner Honda CBR den fünften Startplatz von 47 Teams und eine Qualizeit von 2:04min in den heissen Asphalt vom Pannoniaring brannte. Dies bedeutete die Pool Position in der 600er Profi-Klasse.

Den Start zum 123RR übernahm dann Harry mit seiner Yamaha R6, der nun schon das vierte Rennen in vier aufeinanderfolgenden Tagen bestritt. Kontinuierlich drückte er seine Rundenzeiten bis 2:06min herunter und kam als führender zu unserem ersten Fahrerwechsel.

Schrecksekunde beim Transponderwechsel zu Niky, der natürlich mit seiner Yamaha R6 losfuhr als er einen Klapps auf die Schulter verspürte dem im Harry irrtümlich gegeben hatte. Doch Hannes hatte den Sicherungssplint noch nicht drinnen. Durch lautes Schreien unsere Crew, das Niky zum Glück hörte, drehte er das Gas wieder zu und Hermi der im schreiend hinterherlief setzte dann den Split endgültig.

Als dritter Pilot war Güü an der Reihe. Dieses mal ging alles gut beim Transponderwechsel und er nahm das Rennen auf. Aber schon nach kurzer Zeit stieg seine Rundenzeit plötzlich auf 2:11min. Die Crew Hermi und Martin R.an der Boxenmauer ahnten schon dass da was nicht stimmen kann. Da gab Güü auch schon das Zeichen zum Fahrerwechsel, und er kam an die BOX wo als nächster Pilot Wolfi schon mit seiner Yamaha R6 im Startloch stand um das Rennen aufzunehmen.

Durch das Technische Problem von Güü seiner Honda CBR, (Aussetzer ab 11000 U/min)und damit nur kurzem Einsatz, muss nun Harry ausserplanmässig beim nächsten Fahrerwechsel noch einmal, dieses mal zum fünften Rennen innerhalb von vier Tagen antretten.

Nun war es soweit, Fahrerwechsel von Wolfi auf Harry. Durch seinen unbändigen Siegeswillen und guter Kondition spulte Harry auch diesen Turn abermals mit konstant sehr schnellen Zeiten ab. Zu seinem Glück gab es bei diesem Turn wieder eine SC Fase die im etwas Zeit zur Erholung lies.

Auslöser dieser SC Fase war das Team KFZ Schafzahl. Dessen Pilot den Piloten Stefan Rossegger (Stmk) (der mit uns die BOX teilte und mit seiner Honda CBR für das GTR Team am Start war) im Rechtsknick vor der Hauskurve brutalst von der Seite abgeschossen hat.

Beim letzten Wechsel war nun Niky mit seiner Yamaha R6 zum geplanten zweiten mal an der Reihe um bis zum Ende durchzufahren und den souveränen Vorsprung von einer Runde und 63 Sekunden auf das zweit platzierte Team FABIO-s MSC Seewalchen (OÖ), und dem dritt platzierten BREZA Racing Team (Tirol) ins Ziel zu bringen.

Nach 4:39.33.206h war es geschafft. Unser Racing Team Gentlemanracer ging abermals als Sieger wie schon 2011 über die Ziellinie und holten erneut den Titel in der Klasse Profi-600. Und so nebenbei den ausgezeichneten vierten Gesamtrang hinter drei Profi 1000er Teams. Bei denen mit Fastner Stefan (Stefan #98)ebenfalls ein Gentlemanracer der mit dem Team Rabberducks den sehr guten 3.Platz in seiner Klasse holte.

Ein Dankeschön an unsere Piloten für die Spitzenleistung und der ganzen Crew im Hintergrund, die alle gemeinsam zu diesem neuerlichen Erfolg beigetragen haben.

Obmann Ecker Hermann (Hermi #47)

2012 von Hermann Ecker

Beim grossen Pokalrennen vorne dabei

48 Racer/Bikes aller Kubaturen gingen bei Temperaturen Jenseits von 30°in das zum ersten mal ausgetragene "grosse Pokalrennen" über 10 Runden.

Abbruch noch in der Einführungsrunde nach einem gewaltigen Crash in der fünften Kurve.

Erneuter Start nach den Aufräumarbeiten, diesmal über 9 Runden.

Harry Jungwirth der nun schon das dritte Rennen in drei aufeinander fogenden Tagen bestritt, bewies erneut seine Kondition und kämpfte sich mit seiner R6 und 2:04er Zeiten bis auf 52 tausenstel Sekunden an den fünft Platzierten heran und wurde ausgezeichneter 6ter.

Herzliche Gratulation

2012 von Hermann Ecker

Harry Jungwirth siegt am Slovakiaring

Zweiter Tag am Slovakiaring und wieder zwei Gentlemanracer am Podium!

Heiß her ging es beim BTR-Performance SSP Rennen nicht nur wegen der 38°Celsius im Schatten.

Günther Leitner legte sich wieder einmal mit der Pool Position die beste Aussichten auf einen weiteren Sieg zurecht.Aber er hatte die Rechnung ohne seinen Teamkollegen Harald Jungwirth der vom 5ten Startplatz aus ins Rennen ging gemacht.Harry übernahm mit einem Superstart in der ersten Kurve die Führung und ließ Güü der etwas über Reifenprobleme klagte keine Chance mehr bis ins Ziel.

Harry holte sich den Sieg mit 1,1 Sekunden Vorsprung auf Güü. 3ter wurde Gerhard Bammacher.

Herzliche Gratulation

Harry übernahm mit diesem Sieg auch die Führung von Günther in der Jahreszwischenwertung

Jahreszwischenwertung SSP

1.Harald Jungwirth 59 Punkte

2.Günther Leitner 58 Punkte

3.Gerhard Bammacher 57 Punkte

Das nächste Rennen findet am 13-14.08.am Hungaroring Ungarn statt.

 

2012 von Hermann Ecker

Podium für Güü und Harry in der Slovakei

Toll geschlagen haben sich wieder mal Günther Leitner und Harald Jungwirth beim BTR Performance 2h Langstrecken-Cup Rennen am Slovakiaring.

Sie holten den 2.Platz hinter Bammacher Racing Team und vor Gedi-Racing.

Herzliche Gratulation

Gedi-Racing übernahm mit diesem 3.Platz auch  die Führung in der Jahreszwischenwertung.

2.Racing Team Gentlemanracer und 3.Platz Bammacher Racing Team

Das nächste Rennen findet am 13-14.08.am Hungaroring Ungarn statt.

2012 von Hermann Ecker

Dominik Pichler bei Jura-Racing am Podium

Den 2.Platz in der Klasse SSP konnte sich Niky mit 2:04er Zeiten hinter Klaus Holzer und vor Günter Bammer beim Jura Racing Event am Pannonia Ring sichern.

Stefan Fastner #98 auf Suzuki  GSXR 1000 fuhr in der Klasse SBK offen in die Top 8.

Herzliche Gratulation

 

Pannonia 29.06.2012 - 01.07.2012

Race Results Klasse 2 SSP

1 77 Klaus Holzer A R6 - 2:03,486

2 158 Dominik Pichler A R6 +4.019 2:04,016

3 7 Günter Bammer A R6 +6.029 2:04,977

4 791 Fabio Filippi I CBR600 +6.169 2:04,746

5 52 Manuel Langreiter A R6 +27.855 2:07,100

6 44 Gerald Sillipp A R6 +30.488 2:06,806

7 128 Jürgen Hinterberger A R6 +36.660 2:07,363

8 66 Gianluca Villanova I CBR600 +38.319 2:08,597

9 25 Andreas Arthofer A CBR600 +38.756 2:08,427

10 528 Philipp Rabl A CBR600 +41.160 2:07,810

11 63 Daniel Schmuck A CBR600 +57.763 2:10,317

12 313 Thomas Stiebinger A R6 +58.191 2:10,243

13 74 Franz Nossek A ZX6 +59.151 2:10,003

14 149 Rudolf Langmeier CH R6 +1:02.020 2:10,516

15 411 Lukas Kamarad CZ R6 +1:21.198 2:12,818

Total Race Time:

18:06,017 Best Lap: 2:03,486 by Klaus Holzer

 

Race Results Klasse 5 SBK Open

1 1 Alfred Luger D BMW S100 - 1:59,043

2 91 Renzo Mazzoli I BMW S100 +25.507 2:02,556

3 21 Michael Tränklein D CBR1000 +30.755 2:02,773

AK 82 Simon Kuhar SI BMW S100 +32.710 2:03,341

4 197 Andreas Kreicha A GSXR1000 +38.001 2:04,209

5 55 Werner Bammer A R1 +43.143 2:02,814

6 70 Hermann Altenhuber D CBR1000 +44.012 2:04,162

7 970 Manfred Drtil A GSXR1000 +45.454 2:04,919

8 98 Stefan Fastner A GSXR1000 +46.594 2:05,320

9 112 Herbert Baitseff A GSXR1000 +46.628 2:04,643

10 43 Jürgen Krachowitzer D CBR1000 +1:00.408 2:06,460

11 42 Milan Kaderavek CZ BMW S100 +1:37.150 2:11,053

12 15 Franco Manzati I GSXR1000 +1:52.352 2:12,150

13 19 Gianbattista Piovanelli I CBR1000 +2:07.375 2:14,452

14 99 Siegmund Hutter A R1 +2:10.278 2:14,867

Total Race Time:

18:16,992 Best Lap: 1:59,043 by Alfred Luger

2012 von Hermann Ecker