August 2012

Team Lietz Sport 3 2.Platz LS SST am Pann

Die für das Team Lietz Sport 3 startenden Piloten Huber Jürgen (Hubsi), Pichler Dominik (Niky) holten als Team mit Zemsauer Hannes beim GH Moto LS SST Rennen am Pannoniaring den ausgezeichneten 2.Platz

Herzliche Gratulation

Zwischenwertung zwei Rennen vor Schluss

1.Platz  Team Heating Factory    78 Punkte

2.Platz  Team Lietz Sport 3         77 Punkte

3.Platz RSC Waizenkirchen         63 Punkte

2012 von Hermann Ecker

Harry Jungwirth Sieger am Hungaroring

Nach dem Slovakiasieg jetzt auch am Hungaroring siegreich

Harrys Erfolgstory geht mit dem Sieg beim BTR-Performance SSP Cup auf der F1 Strecke am Hungaroring weiter.

Man wusste schon nach dem Qualifying dass das SSP Rennen ein ganz besonderes werden wird. Als Bammacher auf seiner GSXR in Runde 76 eine 1:59.983 min stehen hatte und damit auf der Pool vor Harry Jungwirth R6 2:00.540min und Güü CBR 2:01.254 stand. Vervollständigt hat die erste Reihe dann Leo Holzapfel mit seiner GSXR und einer Zeit von 2:02.518min.

Bei Benzingesprächen am Vortag in der BOX gab Harry schon sein Wunschziel, eine unter 2:00er Zeit fahren zu wollen preis.

Beim Rennen dann ein Raketenstart von Harry. Damit bog er auch als erster in die Kurve ein, und kam als erster mit schon gutem Abstand aus der ersten Runde zurück. Gleich in der zweiten Runde stand eine 1:58.055min auf der Uhr. Güü der beim Start ein paar Plätze verloren hatte, kämpfte verbissen Gegner um Gegner nieder und schrieb schließlich als zweiter eine 1:59.277min auf die Uhr. Bammacher als dritter, Rundenzeit 2:00.854min vervollständigte das Podest. Vierter wurde Pirger Erwin R6 seine Best Lap 2:00.817 und fünfter Leo Holzapfel GSXR Best Lap 2:00.687min.

Anmerkung:

Harry hatte sein Ziel mehr als erreicht und fuhr das ganze Rennen unter 2:00er Zeiten ohne Schaltautomat. Er siegte mit 14.787sekunden Vorsprung auf Teamkollegen Güü, der ebenfalls die letzten drei Runden unter 2:00er Zeiten fuhr und Bammacher bis ins Ziel 7.114sekunden abnahm.

Herzliche Gratulation es war ein echt gewaltiges Rennen.

Zwischenstand vor dem Finale

1.Platz Harry Jungwirth 84 Punkte

2.Platz Güü Leitner       78 Punkte

3.Platz G.Bammacher     73 Punkte

Das Finale findet am Sa/So.15-16.09. am Pannoniaring statt.

 

2012 von Hermann Ecker

Bei Renndebüt aufs Podium geschafft

Newcomer Michi #46  3.Platz beim Hobby-Race

Sehr erfreulich ist auch das Rennwochenende für unseren jüngsten Racer Michael Hurnaus (Michi #46) verlaufen. Erst das zweite mal in seinem bisherigen Leben saß der 21zig jährige auf einem Motorrad. Davon merkte man allerdings nichts bei seinem Renndebüt in der Hobby-Klasse am Hungaroring.

Nach anfänglichen herantasten und Gewöhnung an das Bike CBR PC35 und die F1 Rennstrecke in Budapest standen erste 2:35iger Zeiten auf der Uhr. Doch sehr schnell, Runde um Runde und nach guten Tips von den erfahrenen Teamkollegen purzelten seine Zeiten sehr rasch.

Nach einer Zeit von 2:21min im Quali stand der Entschluss fest.

„Ich fahre beim Hobby-Race mit“ !

Vom Startplatz 11 ging es dann in die Einführungsrunde, das Vorderrad ging drei mal gewaltig in die Luft, und er merkte gleich so wird das NIX beim Start zum Rennen.

Dann der Start.

Michi startet als hätte er noch nie was anderes gemacht, lässt das Gas länger als alle anderen stehen und biegt als zweiter in die erste Kurve ein.

Er steigerte sich Runde um Runde, und die Zeiten purzelten bis 2:17 herunter und schließlich ging er nach sechs Runden als dritter hinter Sieger Grünberger Stefan ZX-6R und Bauer Günter R6 der zweiter wurde und den Hobby-Cup -600ccm anführt über die Ziellinie.

Herzliche Gratulation und weiter so

 

2012 von Hermann Ecker

Sieg bei BTR-Langstrecke am Hungaroring

Führung im LS-Cup zurückgeholt

Wieder ein extrem erfolgreiches Rennwochenende für die Fahrer vom Racingteam Gentlemanracer, diesmal am Hungaroring in Budapest.

Günther Leitner CBR, und Harald Jungwirth R6 holten sich beim BTR-2h Langstreckencuprennen den Sieg mit über einer Minute Vorsprung auf das Team Bammacher und Team Götschhofer.

Güü stellte seine CBR im Quali auf den achten Startplatz von 36 teilnehmenden Teams, was den zweiten Platz in der 600er Klasse hinter Bammacher bedeutete. Durch einen super Le Mans Start überholte Güü gleich einige Konkurrenten und bog als dritter hinter zwei 1000er Piloten in  die erste Kurve ein. Bammacher der in der Startaufstellung deutlich vor Güü stand hatte einen schlechten Start. Er legte aber dann ein Höllentempo mit teilweise 2:00er Zeiten vor und überholte nach einigen Runden Güü. Doch Güü ließ sich nicht abschütteln und verfolgte ihn konstant mit 5 Sekunden Abstand und gab nach 40min. das Zeichen zum Fahrerwechsel.

Nun ging Harry mit seiner R6 auf die Strecke und drehte gleich wie ein Irrer am Gashahn. Bammachers Zeiten wurden etwas langsamer und er kam ebenfalls zum Fahrerwechsel in seine BOX.

In der Folge fuhr Harry pro Runde ca.4 Sekunden schneller als seine Verfolger übernahm die Führung und baute diese bis zum Fahrerwechsel 23min vor Schluss auf 72 Sekunden aus.

Nach dem letzten Wechsel hatte Güü noch 47 Sekunden Vorsprung und baute diesen bis ins Ziel wieder auf über eine Minute aus.

Güü und Harry holten damit nicht nur den Sieg, sondern holten für unser Team auch die Führung in der Jahreswertung vor dem Finale zurück.

Zwischenwertung ein Rennen vor Schluss

1.Platz Racingteam Gentlemanracer  99 Punkte

2.Platz Bammacher Racingteam   92 Punkte

3.Platz Team Gedi Racing            81 Punkte

Herzliche Gratulation zu dieser Leistung

Das Finale findet am Sa/So 15-16.09 am Pannoniaring statt.

2012 von Hermann Ecker

Podium für Wolfi beim Stardesign-Cup

Wolfi #18 beim Stardesign-Cup Lauf am Sa. 04.08.2012 am Pannoniaring mit dem 3.Platz am Podium

Näheres demnächst!!

2012 von Hermann Ecker