Juni 2016

4. + 5. Platz am Hungaroring 11.-12.06.2016

Rossegger Stefan #203 Honda CBR, + Nigl Martin #884 Kawasaki ZX6-R, holten am Hungaroring beim BTR Langstreckenrennen den 4.Platz in der Klasse SSP für das Team Gentlemanracer!

Güü Leitner R6, mit Team ESA Racing 600 als zweite am Podest!

Auch beim SSP Sprintrennen Klasse Hobby ging der 4. Platz an Nigl Martin. (2:06.693)

Und bei der schnellen Klasse SSP kam Güü auf den 5. Platz in das Ziel (1:58.491)

Img 6959

Img 4843

Martin Nigl 4. Platz SSP Hobby

2016 von Hermann Ecker

5/5 Sterne (3 Stimmen)

CBR 600F für Einsteiger 1200.-

Honda CBR600F PC25 überkomplettes Starterpaket

Honda CBR600F PC25
Ringumbau (so 2010 gekauft)
km unbekannt
2015 "provisorisch" im Repsol design lackiert
2016 Service neu, Öl, Filter, Zündkerzen, Gabel Öl, Bremsflüssigkeit,

LSL Lenker
LSL Griffgummis
neue Hebel
Stahlflex vorne
Lucas SRQ Bremsbeläge fast neu - 1 Tag Brünn (5x 20min=neu)
Hyperpro Gabelfedern
K&N Luftfilter
Remus Endtopf
Racing Fussrastenanlage
Kabelbaum und Heckrahmen gekürzt
Verkleidungshalter Karbon
Limadeckelschutz Karbon
Tachoumbau = nur mehr Drehzahlmesser
Reifen Pirelli Diablo Slick SC1 vorne und hinten SC2 Dragon und/oder BT003RS

Zubehör:
zweite Verkleidung komplett
zweiter Felgensatz mit Bridgestone Regenreigen (2 Turns 2015)
1x hintere Felge 5 Zoll
1x hintere Felge 4,5 Zoll
div. Fussrastenteile
Lenker
LiMa Deckel
Brüllrohr
versch. Übersetzungen
zweiter Kettenradträger
1x Bremsbeläge NEU
div. Kleinteile...
ev. Montageständer und Reifenwärmer dazu

Motorrad ist sofort einsatzbereit!
ich war damit gestern in Brünn und die 25 Jahre alte Lady hat beim meinem ersten Versuch eine 2.31 zusammengebracht ;-)

1163663290340235 8728332584834992497 n

926453837394516 6337517905866290196 n

Von:
Datum:
15.06.2016
Artikelstandort:
A 8230 oder 4600

2016 von Hermann Ecker

0/5 Sterne (0 Stimmen)

Bericht von B2 9.-10.5. Brünn

Bericht von Stefan Rossegger

Brünn war angesagt...

Da ich nach Brünn gerade mal 2,5h Reisezeit habe, bin ich am Sonntag gegen 17:30 aufgebrochen...

leider war der Verkehr ein Wahnsinn, kaum war ich auf der Autobahn... Kolonnenverkehr... ab Grimmenstein Stau vor der Baustelle Wr. Neustadt...  und dann noch vor Baden, Wr. Neudorf und natürlich in Wien...

gegen 21:30 kam ich dann ENDLICH im Fahrerlager an.

Güü und Martin waren natürlich schon da und hatten Box 20 bereits bezogen.

Danke fürs helfen beim ausladen. und schon konnte ich die zache Anreise bei einem kalten Bier und Benzingesprächen vergessen.

Noch schnell die Anmeldung beim Kurt erledigen und für Montag war alles bereit.

 

Am Vormittag wieder die breite Strecke kennen lernen und schneller werden. da halt die NEUE Gruppeneinteilung, wo jetzt in der gelben gruppe NUR die 50 schnellsten 600er Fahrer fahren.

mit einer 2.24 stellte ich unser gentlemanracer Team auf Startplatz 48 von 52 Team :o

Den Start sollte diesmal Martin machen.

Als es 2 Minuten vor Öffnung der Boxengasse war zog er seinen Reißverschluss der Lederkombi zu.. und dieser ging kaputt...

somit musste ich jetzt schnell ins Leder und den Start übernehmen.

Güü borgte Martin sein Ersatzleder..

Ich übernahm den Start...

Als das Basemotorrad in die Boxengasse abbog war auch schon gelbe Flagge und Safetycar...

in der letzten Kurve sind 2 kollidiert...

Somit fuhren wir hinter dem Safetycar ca. 10 Minuten

Dann endlich das Rennen freigegeben...

für ca. 10 Minuten...

Dem Leitz Peter ist nach der 1er Kurve der Motor seiner Ducati hoch gegangen... die Ganze Gerade voller Öl...

Nächste Safetycarphase...

währenddessen wurde die Strecke gereinigt und Ölbindemittel gestreut.

Nächster Versuch...

nach ca. 55 Minuten hatte ich uns auf Platz 32 vorgearbeitet.

Dann kam der Abbruch!

in der ersten Berg ab links ins Omega brennt eine R6!

Alle in die Boxengasse zurück.

Der Restart erfolgte aus der Boxengasse und die Distanz wurde auf 1h verkürzt.

Martin startete diesmal für uns... aber leider wurde er in der Einführungsrunde von einem übermotivierten vom Bike gefahren!

wieder alle in der Boxengasse...

Somit war ich wieder gefordert. Rein ins Leder und warten, warten auf den Transponder von Martin...

Da dieser es leider nicht rechtzeitig zum Restart in die Box schaffte, musste ich aus der Boxengasse als letzter starten...

Da Martins Bike kein Heck mehr hatte und ich nicht wusste, ob sie es reparieren können, blieb ich ~50 Minuten draußen, bis der Tank fast leer war...

in der Box zurück, fuhr Martin raus... genau diese Runde fertig -> eine Runde verloren!

denn genau nach meiner letzten Runde, wurde von der Rennleitung entschieden, dass nur noch 1 Runde zu fahren ist.

hätte ich das mit bekommen, hätte ich die 1 Runde noch riskiert...

Somit beendeten wir das Rennen auf Platz 10!

wenn ich genauer darüber nachdenke, wäre hier ein dritter Platz in der SSP möglich gewesen...

2ter Tag folgt!

SG

Stefan

 

2016 von Hermann Ecker

5/5 Sterne (1 Stimme)